.

Eric Bauer is a musician active from improvisation to composition, village to city.
Dealing with frequencies of all sort via volume pedal and critical listening. 
 
 
 
55575486_2801390313219545_4796570165653274624_o
 

Eric Bauer arbeitet seit 2014 vorwiegend mit analoger modularer Synthese und erweiterten Spieltechniken. Zu nennen wäre die Verwendung von Samplern, Tonbändern, Gummibändern und weiteren Objekten, wie dem double wind wand bullroarer oder Snaredrum. Fokussierte sich die Arbeit der Anfangsjahre ausschließlich auf Kompositionen, arbeitet er seit 2016 verstärkt in der improvisierten Musik, vorzugsweise zusammen mit akustischen Instrumenten.

Bauers Tendenz zur Entgrenzung von Klangformenwird besonders deutlich wenn man seinen musikalischen Werdegang betrachtet, der sich autodidaktisch zunächst über turntableism, später dann Gitarre und Schlagzeug nebst Gesang erstreckt. Des weiteren nahm er zwei Alben am Rhodes Piano mit dem Trio Laube auf und ist aktuell als Gitarrist in der experimental Rockband Slurge aktiv. 

Im Bereich der improvisierten bis komponierten Musik arbeitete er bisher u.a. mit Benjamin Flesser, Marie Takahashi, Andrew Lafkas, Carina Khorkhordina, Eliad Wagner, Jack Adler McKean, Samuel Hall, Rieko Okuda, Axel Dörner, Bryan Eubanks, Kamil Korolczuk, Marcello Busato, Xavier Lopez, Tristan Honsinger, Ilia Belorukov, Emilio Gordoa, Adam Goodwin, Burkhard Beins, Ernesto Rodriguez, Lorena Izquierdo, Wolfgang Seidel und Mia Dyberg.

Seit 2019 arbeitet Bauer auch regelmäßig mit dem Regisseur Mikko Linnemann zusammen, so erstmals für dessen Essayfilm “Celebrating Marx?! Im Vorhof der Geschichte”.

http://ericbauer.bandcamp.com